logo

Category : Creativity

09 Jun 2020
Hornveilchen_in_Schale

Nature on the Windowsill

Ich habe die letzten Hornveilchen im Garten gepflückt – für mich immer ein Zeichen, dass der Frühling geht und der Sommer kommt.

Tipp

Auch in einem Gefäß auf der Fensterbank könnt Ihr Natur  im Wandel darstellen und betrachten.

04 Jun 2020

Nature Finds

Das Thema der Nature Jounaling Week heute sind Fundstücke aus der Natur. In meinem Ateliler hat sich auf einem kleinen Tischchen die Ausbeute der letzten zwei Jahre angesammelt …

Tipp

Das Sammeln von Naturgegenständen haben wir doch schon als Kinder gerne gemacht, oder? Denkt nur an die ersten herrlich glatten Kastanien im Herbst oder die unzähligen Muscheln am Strand im Sommer 🙂

Diese schöne Gewohnheit können wir wieder aufnehmen, so haben wir immer etwas zum Studieren und gegebenenfalls Zeichnen zur Hand!

13 Mai 2020

Nature Mood Board

In meinem Atelier habe ich ein Whiteboard stehen, wo ich mir entsprechend der Jahreszeiten ein Nature Mood Board zusammenstelle. So bleibe ich immer in der Stimmung der entsprechenden Jahreszeit bzw. deren feineren Abstufungen.

Tipp

So etwas könnt Ihr auch auf einer kleineren Pinnwand oder einfach an einem freien Stück Wand oder an einer Tür machen.

Probiert es doch auch einmal aus, es macht Spaß und Ihr werdet mit der Zeit merken, wenn es nicht mehr zur Jahreszeit passt. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die Ihr ändern müsst, damit das Board wieder stimmig ist.

Hier habe ich beim Übergang vom späten Frühling zum Frühsommer die Tulpen gegen den Mohn ausgetauscht, die Iris bleiben (noch). Die kahlen Bäume im unteren Bereich mussten mehr Farbe weichen 🙂

01 Mai 2020
Nature_Journal_Garten_Zierlauch

Rainy Garden

Endlich regnet es im Mai!

Tipp

Bei diesem Eintrag habe ich Icons oben rechts eingezeichnet, die unsere anderen Sinne außer dem Sehsinn symbolisieren sollen. Als Einstieg für einen Eintrag ins Nature Journal kann es für Euch hilfreich sein, Euch zunächst zu fragen: „Was höre, rieche und fühle ich?“ bevor Ihr Euch darauf konzentriert, was Ihr seht und zeichnen könnt. So taucht Ihr erst mal in die Atmosphäre Eurer Umgebung ein.