logo

Nature Journaling

30 Nov 2020
Nature_Journal_Gräser_Astern

Wabi Sabi Garden

Corona hat mich indirekt sehr beschäftigt: Ich habe meine Workshops überarbeitet, an Schulungen teilgenommen und letztes Wochenende meinen ersten Workshop online durchgeführt!

Es hat gut geklappt und Spaß gemacht 🙂 Daher jetzt erst am letzten Tag des November mein entsprechender Nature Jounaling Eintrag:

Ein besonderer Tag – sonnig, aber frostig mit Eiskristallen am Fenster und Eisblumen auf dem kleinen, gefrorenen Teich und doch gibt es noch viele warme Farbkontraste im Garten durch die Astern und das Diamantgras.

Dazu dann die Sonnenblumen – bizzare Gestalten m eines Wabi-Sabi Gartens, bei dem Verblühtes im Herbst stehen bleiben darf, denn meist enthält es neue Samen fürs Frühjahr und der Kreislauf beginnt von Neuem …

Tipp

AbgeblühteSstauden sind meist wertvoller Schutz für Insekten und die Samenstände Futter für Vögel im Winter – also lieber erst beim Neuaustrieb im Frühjahr abschneiden!

 

19 Okt 2020

Autumn in the Park

Nature Journaling in „meinem“ Park um die Ecke. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass der kleine Park nachmittags gerade von Kinderstimmen und Lachen erfüllt war, jedenfalls benutzte ich die toll gefärbten Blätter des Amberbaums als Schablone und als Druck, wie in meiner Kindheit.

Tipp

Die glatte Seite ergibt schöne Farbverläufe, mit der Rückseite, wo die Blattadern mehr hervortreten, entstehen eher grafische Muster.

Für einen leichten Einstieg ins Nature Sketching sind das sicher Methoden, die ich in meinen Workshops mit Erwachsenen vorschlagen werde, wenn es mal wieder heißt: „Hilfe, ich kann nicht zeichnen!“

Mir hat es jedenfalls großen Spaß gemacht, mit den schönen Blättern etwas zu machen – probiert es doch auch einmal (wieder) aus!

27 Sep 2020
Eicheln_Kastanie

Autumn Finds

Die Eicheln in den verschiedenen Verfärbungsstadien fand ich sehr interessant, wobei mir die schwarze Eichel besonders auffiel.

Ich fragte mich, wodurch diese ungewöhnliche Farbe entsteht – ein Pilz vielleicht?! Wisst Ihr es??

22 Sep 2020
Nature_Journal_erste_Seite

Wild Wonder Nature Journaling Conference

Mind the date: 07.-11.10.20 findet dieses Jahr wegen Corona die Nature Journaling Conference „Wild Wonder“ – initiiert wieder von John Muir Laws –  online statt!

So müssen wir dieses Jahr nicht nach Kalifornien fliegen 🙂

Ich hoffe, dass dadurch das Nature Journaling auch mehr in Deutschland bekannt wird. Weitere Infos gibt es hier:

Wild Wonder Nature Journaling Conference

Tipp

Dies ist die erste Seite meines Nature Journals. Ein leichter Einstieg, wenn Ihr Hemmungen habt, anzufangen, ist, notieren, was alles außer Skizzen dazu gehören kann, aber nicht muss:

Wetter- und Sinneswahrnehmungen, Zitate, kurze Gedichte, naturkundliche Infos können ergänzt werden. Pfeile, Rahmen, Icons können gestalterische Elemente sein.

Heute ist Herbstanfang, die vielfältigste Jahreszeit für Naturbeobachtungen – viel Spaß!

04 Sep 2020
Nature_Journal_Pilze_Buche

Mushroom Season

Nature Journaling im Botanischen Garten Frankfurt!

Im Habitat Buchenmischwald entdeckten wir diese Steinpilzen sehr ähnliche Pilze. Eine pilzkundige Zeichnerin erklärte mir, dass es sich wahrscheinlich um Marmorierte Röhrlinge handelt, die als selten bzw. gefährdet gelten.

Wie die Birken vertragen auch die Buchen die Hitzesommer schlecht und so verschwinden mit ihnen dann auch die sie begleitenden Pilze …

Tipp

Botanische Gärten sind immer eine Fundgrube zum Zeichnen und Entdecken, der Garten in Frankfurt ist auf besondere Weise angelegt:

„Charakteristisch für den Frankfurter Botanischen Garten sind die verschiedenen Biotop-Anlagen, in denen Pflanzen in annähernd natürlichen Pflanzengemeinschaften gezeigt werden.

Hier wachsen viele gefährdete Arten, darunter auch solche, für die Hessen oder Deutschland eine besondere Verantwortung tragen.“

https://www.botanischergarten-frankfurt.de/gartentour/geobotanische-abteilung/

24 Aug 2020

Sea Memories

Der Blasentang – eigentlich ein „Allerweltsfundstück“ an den Spülsäumen von Nord- und Ostsee – ist besonders an der Ostsee stark zurückgegangen. Grund dafür ist Dünger aus der Landwirtschaft, der zu einer Algenblüte im Meer führt. Zuviele kleine Algen besiedeln den Tang und nehmen ihm das Licht und damit die Lebensgrundlage. Wiedereinmal gibt es Zusammenhänge, die wir nicht bedacht haben …

Tipp

„Nature Journaling from Memories“ ist auch eine Möglichkeit, mit Hilfe von Fotos und  Fundstücken eine Komposition zu kreieren.

09 Jul 2020

Thirsty Insects

Ich habe im Garten eine Seerose in einem alten Holzfass, wo sich Insekten aller Art gerne auf den schwimmenden Blättern niederlassen.

Auf dem Gartentisch steht außerdem noch eine Schale, in die ich eigentlich nur die abgeschnittenen Weinblätter legen wollte.

Sie wurde begeistert als Tränke angenommen: Sitzen auf den Blättern, trinken zwischen den Ritzen – eine gute Möglichkeit, Insekten einmal in Ruhe zu beobachten und zu zeichnen 🙂

Tipp

Durstigen Insekten könnt Ihr leicht helfen mit einem kleinen Schälchen Wasser auf Fensterbank, Balkon oder Terrasse.

09 Jun 2020
Hornveilchen_in_Schale

Nature on the Windowsill

Ich habe die letzten Hornveilchen im Garten gepflückt – für mich immer ein Zeichen, dass der Frühling geht und der Sommer kommt.

Tipp

Auch in einem Gefäß auf der Fensterbank könnt Ihr Natur  im Wandel darstellen und betrachten.

07 Jun 2020

Insektensommer

Fast gleichzeitig mit der International Nature Journaling Week 29.05.-07.06.2020 lief auch der Insektensommer vom NABU, bei dem Ich Mitglied bin, unter dem Motto „Zählen, was zählt“. Eure Zählungen könnt Ihr noch bis zum 14.06.2020 mailen.

Weitere Infos findet Ihr unter Nabu Mitmachaktion Insektensommer

Ein schönes kleines Video zur Holzbiene aber auch in dieser Reihe zu anderen Insekten findet Ihr hier Die Holzbiene in 60 Sekunden

 

Tipp

Solche Naturschutzaktionen sind wertvolle Inspirationsquellen und lassen sich wunderbar mit irgendeiner Form des Nature Journalings verbinden.

04 Jun 2020

Nature Finds

Das Thema der Nature Jounaling Week heute sind Fundstücke aus der Natur. In meinem Ateliler hat sich auf einem kleinen Tischchen die Ausbeute der letzten zwei Jahre angesammelt …

Tipp

Das Sammeln von Naturgegenständen haben wir doch schon als Kinder gerne gemacht, oder? Denkt nur an die ersten herrlich glatten Kastanien im Herbst oder die unzähligen Muscheln am Strand im Sommer 🙂

Diese schöne Gewohnheit können wir wieder aufnehmen, so haben wir immer etwas zum Studieren und gegebenenfalls Zeichnen zur Hand!

02 Jun 2020
Nature_Journal_Blaue_Holzbiene

Nature Journaling Week

Gerade ist die Nature Journaling Week  01.06.-07.06.2020 gestartet, siehe auch #naturejournalingweek auf Instagram, der Hashtag bleibt weiter bestehen!

Jeder Tag ist einem bestimmten Thema gewidmet, das Thema heute war „Tiere“.

Tipp

Weitere Infos findet Ihr unter International Nature Journaling Week.

 

13 Mai 2020

Nature Mood Board

In meinem Atelier habe ich ein Whiteboard stehen, wo ich mir entsprechend der Jahreszeiten ein Nature Mood Board zusammenstelle. So bleibe ich immer in der Stimmung der entsprechenden Jahreszeit bzw. deren feineren Abstufungen.

Tipp

So etwas könnt Ihr auch auf einer kleineren Pinnwand oder einfach an einem freien Stück Wand oder an einer Tür machen.

Probiert es doch auch einmal aus, es macht Spaß und Ihr werdet mit der Zeit merken, wenn es nicht mehr zur Jahreszeit passt. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die Ihr ändern müsst, damit das Board wieder stimmig ist.

Hier habe ich beim Übergang vom späten Frühling zum Frühsommer die Tulpen gegen den Mohn ausgetauscht, die Iris bleiben (noch). Die kahlen Bäume im unteren Bereich mussten mehr Farbe weichen 🙂

09 Mai 2020
Nature_Journal_Gartenschnecken

After the Rain

Nach dem Regen kommen abends alle Arten von Schnecken hervor.

01 Mai 2020
Nature_Journal_Garten_Zierlauch

Rainy Garden

Endlich regnet es im Mai!

Tipp

Bei diesem Eintrag habe ich Icons oben rechts eingezeichnet, die unsere anderen Sinne außer dem Sehsinn symbolisieren sollen. Als Einstieg für einen Eintrag ins Nature Journal kann es für Euch hilfreich sein, Euch zunächst zu fragen: „Was höre, rieche und fühle ich?“ bevor Ihr Euch darauf konzentriert, was Ihr seht und zeichnen könnt. So taucht Ihr erst mal in die Atmosphäre Eurer Umgebung ein.

01 Mai 2020

Spring comes, Spring goes

Nature Journaling geht auch mit dem Smartphone, wenn es mal schnell gehen muss. Es kommt auch da darauf an, den Wandel in der Natur festzuhalten – entweder innerhalb eines Bildes oder in mehreren Bildern.

Hier Scharbockskraut im Laub vom Vorjahr und Löwenzahn in verschiedenen Stadien.

Tipp

Ihr könnt natürlich auch solche Fotos in Euer Skizzenbuch kleben.

28 Apr 2020
Nature_Journal_Garten_Allium

April in the Garden

Nach einem Aprilschauer sind die Farben im Garten viel intensiver – der Regen tropfte auch auf mein Skizzenbuch und wurde gleich mit der Farbe vermalt 🙂

23 Apr 2020
Nature_Journal_Garten_Blätter

Leaves in the Garden

Zwischen Tulpen- und Irisblüte gibt es gerade wenig Farbe im Garten, aber viele Blattformen – „If you can paint one leaf, you can paint the world.“ sagt der britische Maler und Kunstkritiker John Ruskin (1819-1900).

Tipp

Blätter sind ein dankbares Motiv zum Starten eines Nature Journals bzw. zum Zeichnen in der Natur überhaupt, denn sie sind in jeder Jahreszeit zu finden – selbst im Winter findet Ihr Blätter am Boden, die Ihr auch mit nach Hause zum Zeichnen im Warmen mitnehmen könnt …